Ostern mit Familie Siloh

Liebe Kinder,

In dieser Woche feiern wir das Osterfest. Dieses Jahr wird unser Osterfest wegen Corona etwas anders als wir das so gewohnt sind. Vor 2000 Jahren feierten die Familien in Jerusalem ein andere Fest – das Passahfest. Auch ihr Fest war in diesem Jahr ganz anders, als sie das gewohnt waren, denn Jesus kam nach Jerusalem. Zuerst haben ihn die Menschen wie einen König begrüßt, aber dann wurde er zum Tode verurteilt und gekreuzigt. Doch ein paar Tage später war das Grab leer. Welch Aufregung in Jerusalem!

Familie Siloh lebte zu dieser Zeit dort (zumindest stellen wir uns das einfach einmal so vor). Vater Manus war Straßenhändler. Er war immer gut informiert über alles, was die Leute so redeten und erzählte seiner Frau Rana und seinen beiden Kindern Perus (15 Jahr alt) und Janna (11 Jahre alt) davon. Wenn ihr wollt, so kommt mit uns und lauscht an der Tür des kleinen Hauses von Familie Siloh! Hört mal …

Palmsonntag, 5.4.2020: Fam. Siloh Teil 1

Wollt ihr wissen, was am Freitag in Jerusalem passiert ist?! Dann besucht mit uns Familie Siloh …

Karfreitag, 10.4.2020: Fam. Siloh Teil 2

Auch am Samstag besuchen wir die Familie. Was hat wohl Manus im Tempel erfahren? Und geht es Rana heute besser?

Karsamstag, 11.4.2020: Fam. Siloh Teil 3

Heute ist Rana ganz aufgeregt. Hört, was sie erzählt!

Ostersonntag, 12.4.2020: Fam. Siloh Teil 4

Ja! Es ist wunderbar, wenn sich jemand auf den Weg macht, um Jesus zu begegnen. Nicht nur damals. Auch heute. Denn …. JESUS LEBT! …. Und auch wenn nur ganz wenige Menschen heute noch Jesus sehen dürfen – er begegnet vielen von uns über unseren Geist – also in unseren Gedanken.