Eine einladende Kirche lebt davon, dass sie ansprechend aussieht. Dazu gehört auch eine gefällige Gestaltung der Innenräume. Noch schöner ist es, wenn diese Gestaltung nicht nur stilvoll aussieht, sondern sogar den Jahreskreis widerspiegelt: An Ostern möchte man eine andere Dekoration sehen als an Weihnachten.
Eine Gruppe von Frauen hat es sich zur Aufgabe gemacht, hier Akzente zu setzen. Brennende Kerzen in weißen Laternen zeigen an, dass in der Kirche etwas los ist. Ein Blickfang im Foyer, eine einladende Ecke vor dem Gottesdienstraum oder schöne Gestecke auf den Tischen in den Gemeinderäumen – alles weist auf liebevolle und geschmackvolle Gestaltung.
Denn für so ein großes Gebäude wie die Hoffnungskirche braucht es schon ein richtiges Dekorations-Konzept, um alles für die Gemeinde und auch für Gäste einladend zu gestalten. Für die vielen großen Räume wird viel Material benötigt – aber es gibt auch schnell ein Zuviel. Für Ideen und auch Beiträge ist das Team offen und ihre Anregungen finden bei den Teammitgliedern ein offenes Ohr.
Wenn Sie auch Lust haben, bei der Innengestaltung der Hoffnungskirche mitzuwirken, oder wenn Sie Ihrer Freude über die schöne Gestaltung einmal Ausdruck geben wollen, wenden Sie sich doch an eine der aktiven Frauen.