Ein Portrait in 15 Fragen

Portrait von Pastor Markus Bauder
Unser Pastor Markus Bauder

Telefon: +49 711 472911
E-mail:

Dein Jahrgang?

1963

Dienstjahre? Stationen?

  • 32 Dienstjahre, wobei damals Praktikum und Studium noch dazugezählt haben.
  • Nürnberg, Waiblingen, Esslingen

Deine Lieblingsbeschäftigung?

Sport treiben, kochen, essen, lesen, mit meiner Frau musizieren

Dein Hauptcharakterzug?

Offen für neue Ideen, ausdauernd, aber auch pragmatisch

Ein Bibelwort, das Dich besonders geprägt hat?

Johannes 10,10: Ich bin gekommen, dass sie das Leben und volle Genüge haben sollen.

Was hat Dich bewogen, Pastor zu werden?

Ich fühle mich von Gott dazu berufen und finde den Beruf selbst äußerst spannend und erfüllend.

Welche Gabe würdest Du gerne besitzen?

Ich bin ganz zufrieden mit dem, was ich mit auf den Weg bekommen habe und dass es Menschen gibt, die andere Dinge können als ich.

Hast Du Vorbilder?

Mein Vater ist mir in Vielem ein Vorbild.

Dein wichtigstes Ziel?

Mein Leben auf gute und verantwortungsvolle Weise zu leben. Mit Gott und mit den Menschen an meiner Seite.

Welches Buch hat Dich in der letzten Zeit am meisten beeindruckt?

Ich lese sehr gerne Sachen des Zukunftsforschers Matthias Horx. Sehr interessant fand ich in letzter Zeit „Eine kleine Geschichte der Menschheit von Yuval Noah Harari und „Jesus“ von Hans Küng.

Dein Traumreiseziel?

Ein paar Traumreiseziele konnten meine Frau und ich uns bereits erfüllen: New York, USA, Istanbul und zuletzt Südafrika. In Israel war ich noch nicht. Da möchte ich gerne mal hin.

Mit wem würdest Du gern für einen Tag den Platz tauschen?

Mit einem Bäcker.

Wem würdest Du gern mal die Meinung sagen?

Ich finde, ich sollte darin bei mir selbst anfangen und dann den Mut haben, zu meiner Meinung zu stehen, egal welches Gegenüber ich habe.

In welche biblische Figur würdest Du gern mal hineinschlüpfen?

Der Jünger Thomas fasziniert mich: kritisch, offen, mutig. Der Legende nach ging er in die entgegengesetzte Richtung von Jakobus (Spanien, Santiago), nämlich nach (Süd)Indien (Chennai).

Dein Lieblingsmotto?

Nutze den Tag (Carpe diem)! Ergänzt durch: „… denn dies ist der Tag, den der Herr macht. Lasst uns freuen und fröhlich an ihm sein“. (Psalm 118,24).